Stelle eine Frage
Prozessautomatisierung, Automobilindustrie, Lieferkette

Produktionskosten - wie lassen sie sich in der Automobilindustrie optimieren? Was sind die Ideen für Einsparungen in der Lieferkette?

10 Juli 2020

Die Unternehmer der Automobilindustrie stehen vor vielen Herausforderungen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Produktion zu unterstützen und die Kosten zu optimieren. Eine Beschreibung effektiver Methoden finden Sie im folgenden Text.

Die Automobilindustrie ist eine Branche der Zukunft - die Lieferkette ist besonders wichtig

Europa ist die Heimat vieler herausragender Automarken. Diese Industrie hat in Europa von Anfang an eine Entwicklung durchgemacht - das erste selbstfahrende Fahrzeug wurde hier gebaut. Seitdem haben wir einen langen Weg zurückgelegt. Um heute in den Markt eintreten zu können, muss man wissen, wie er funktioniert und in welche Richtung sich die Branche entwickelt. Das richtige Ressourcenmanagement, die Senkung der Produktionskosten und die Erschließung neuer Vertriebskanäle werden in Zukunft sicherlich Früchte tragen. Die Automobilindustrie ist ein ständig wachsender Sektor. Der Verkehr könnte in Zukunft noch wichtiger werden. Es ist eine Branche, die ständig nach einzigartigen Lösungen sucht. Die Hersteller müssen für die hohen Anforderungen der heutigen Kunden gerüstet sein.

Wie lassen sich die Kosten der Lieferkette senken?

In der Automobilindustrie lohnt es sich, der Lieferkette besonderes Augenmerk zu schenken. Die Kostenoptimierung der Lieferkette in der Automobilindustrie ist einer der grundlegenden Schritte zur Verbesserung der finanziellen Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Heute sind es nicht nur qualitativ hochwertige Materialien und effizienter Transport, die ein neues Produkt erfolgreich machen. Die Analyse der Lieferkettenkosten zeigt, dass es notwendig ist, nach professionellen Kooperationspartnern zu suchen (diejenigen, die uns helfen, die Kosten zu optimieren). Dies kann auf verschiedene Weise erreicht werden, z.B. durch den Einsatz kostengünstiger und effizienter Verfahren zur Herstellung von Komponenten (wie Spritzgussteile oder wiederverwendbare Transportverpackungen). Kostenoptimierung in der Lieferkette ist ein guter Anfang, aber ebenso wichtig ist unsere Unternehmenspolitik.

Wie lassen sich die Produktionskosten im Automobilsektor senken? Lean Manufacturing

Was die effektivsten Wege zur Gewährleistung des höchstmöglichen Gewinns für das Unternehmen betrifft, sind zwei zu nennen: die Senkung der Produktionskosten und die Erhöhung der Verkaufserlöse. Konzentrieren wir uns auf den ersten Aspekt. Gegenwärtig umfassen die Produktionskosten nicht nur den Einkauf von Materialien, sondern auch deren Verarbeitung zum Endprodukt. Dazu sollten auch Immobilienpreise, Steuern, Gewinnspannen von Subunternehmern und Transportkosten sowie Ausgaben im Zusammenhang mit Entwicklung und Innovation gehören. Die Gesamtkosten sind hoch, aber es gibt gewisse Möglichkeiten. Es besteht keine Notwendigkeit, in all diesen Bereichen gleichzeitig Kürzungen vorzunehmen. Kostensenkungen können schrittweise durch die Umsetzung weiterer Maßnahmen eingeführt werden. Alles hängt von genauen Berechnungen ab. Diese Methode zur Senkung der Produktionskosten wird als Lean Manufacturing bezeichnet. Sie fokussiert sich auf mehrere Grundprinzipien - Beseitigung der Überproduktion, Verringerung der Standzeiten, Verbesserung der Transportsysteme und Verringerung der Überverarbeitung. Die meisten dieser Aspekte müssen in Bezug auf die Infrastruktur und die Unternehmensführung analysiert werden. Was die externen Faktoren betrifft, sollte man von Grund auf beginnen, d.h. bei der Logistik.

Senkung der Produktionskosten im Automobilsektor - die Logistik ist das Haupthindernis

Logistiker sind nicht sehr gut auf Unternehmen im Automobilsektor zu sprechen. Dies ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, von denen die wichtigsten die Anforderungen an die Frachtführer sind. 

IDEEN ZUR KOSTENREDUZIERUNG IM LOGISTIKMANAGEMENT

In der Automobilbranche lohnt es sich, der Lieferkette besonderes Augenmerk zu schenken.
In der Automobilbranche lohnt es sich, der Lieferkette besonderes Augenmerk zu schenken.

Um die Produktionskosten zu senken, müssen zwei Hauptprinzipien der Automobillogistik angewandt werden: pünktlich und in der Reihenfolge. In der Praxis gestalten sie sich recht schwierig, aber sie verbessern die Effizienz im Hinblick auf die Optimierung der Produktionskosten erheblich. "Just in time" bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem das Produkt auf die Produktionslinie kommen sollte - genau dann, wenn es an der Reihe ist. Daher muss der Lieferant alles tun, um sicherzustellen, dass die Materialien pünktlich ankommen. Während des Transports können viele Zufallsfaktoren auftreten, aber die Betreiber müssen so präzise wie möglich sein. Dies sind enorme Anforderungen, die jedoch eine große Flexibilität und geringere Lagerkosten ermöglichen. Die Finanzstrategie hängt auch von der Lieferkette ab. Wie funktioniert Lean Manufacturing also in der Praxis?

Die Prinzipien der Kostenoptimierung im Automobilsektor: Flexibilität, Vertrauen, Einkaufskontrolle

Um die Ausgaben richtig zu managen, muss man flexibel sein und auf die aktuelle Marktlage reagieren. Um dies zu erreichen, müssen wir die volle Kontrolle über die Lieferkette haben. Die Lieferanten müssen zuverlässig, kooperativ und pünktlich sein. Es lohnt sich sogar, diejenigen auszuwählen, deren Dienstleistungen etwas teurer sind als die ihrer Konkurrenten, denn das kann sich auf lange Sicht bezahlt machen. Es ist auch wichtig, an weniger populäre Kostensenkungsmethoden zu denken, die oft umweltfreundlich sind. Im Prozess der Kostensenkung ist es möglich, einen Punkt zu erreichen, an dem es schwierig ist, weitere Einsparungen zu erreichen. In einer solchen Situation kommt die Technik zur Hilfe.

Heute können wir an allem sparen, sogar an Mehrwegverpackungen. Als erfahrener Partner haben wir uns auf die Produktion von Kunststoffteilen spezialisiert, und das Lean Manufacturing ist ein wichtiger Teil unserer Markenpolitik. Dies spiegelt sich in umweltfreundlichen Maßnahmen wider, wie z.B. hohe Energieeinsparungen im Werk, Effizienz in der Betriebsführung (Industrie 4.0), die Verwendung wiederverwertbarer Materialien und eine verkürzte Time-to-Market, die eine schnelle Verbesserung der Projektkosten ermöglicht. Moderne Lösungen optimieren nicht nur die Kosten, sondern schützen auch die Ressourcen unseres Planeten, einschließlich der heutzutage so wertvollen Energie. 

Einfluss der Produktqualität auf die Senkung der Kosten in Produktion und Lieferkette

Wenn Sie Produkte nach Mustern erhalten, deren Ausführungsqualität auf höchstem Niveau ist, müssen Sie keine zusätzlichen Kosten tragen, z.B. solche, die mit den Kosten für Reklamationen zusammenhängen. Es lohnt sich, einen Partner zu wählen, der über die entsprechende Technologie verfügt, und unser Unternehmen verfügt über die hochwertigsten Anlagen zur Herstellung von gespritzten Autoteilen. Auch unser langjährig aufgebauter Maschinenpark erfüllt stets die hohen Anforderungen der wichtigsten Player auf dem Markt. Wenn es um die Optimierung der Produktionskosten im Automobilsektor geht, gehen unsere hochwertigen Autoteile immer mit Einsparungen einher, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht so offensichtlich ist.

Wir sind jederzeit bereit, Aufträge für EPP-Schäume und Spritzgussteile zu übernehmen. Unser Unternehmen ist ein zuverlässiger Lieferant, der in ständigem Kontakt mit den Kunden steht.

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie wir Ihnen bei der Produktion für den Automobilsektor behilflich sein können.

Brauche Unterstützung?

Stelle eine Frage.

Cookie-Politik

Diese Website nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Durch die Nutzung dieser Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Finde mehr heraus | Schließen

 

Kontakt

Stellen Sie uns Ihre Frage in einer persönlichen Anfrage und wir werden Ihnen unabhängig vom Land/von der Region, wo Sie unsere Unterstützung benötigen, detailliert antworten.